• Wilkommen bei der CDU Rockenberg!

Bürgermeister Manfred Wetz hat nun endlich die Verkehrserschließung mit HessenMobil abgestimmt, gab er in der jüngsten Gemeindevertretersitzung bekannt. Die CDU zeigt sich erfreut und in ihrer Arbeit bestätigt, dass die Pläne nun, wie von der CDU gefordert und vom Parlament beschlossen, umgesetzt werden. Damit sieht die CDU eine ihrer zentralen Forderungen der letzten Monate auf den Weg gebracht.

In Sachen Verkehrsanbindung Kreisverkehr liegen nun auch Ergebnisse vor. Statt des prognostizierten Durchmessers des Kreisels von 40 m konnte dieser auf 36 m reduziert werden, ohne die Verkehrssicherheit und den Verkehrsfluss zu beeinträchtigen, was zudem zu einer Kostenreduzierung führt. Besonders erfreulich findet die CDU die Mitteilung, dass die Kosten für den Fuß- und Radweg von Rockenberg nach Oppershofen mit Anbindung Burgweg von HessenMobil getragen werden.

Weiterhin werden Förderanträge zur Bezuschussung der Baukosten für die Verkehrsanbindung seitens der Gemeinde Rockenberg gestellt. Dies werde zu einer weiteren Kostenreduzierung für die Gemeinde führen. Ferner ist noch vor den Sommerferien mit der zweiten Offenlage zu rechnen.

Feuerwehr-Baubeginn schon in 2021?
Auf Nachfrage von Johannes Weil hinsichtlich der Frist für den Förderbescheid des Landes Hessen in Höhe von 311.000 € war zu erfahren, dass diese verlängert wurde. Ein realistischer Zeitpunkt für den Baubeginn des Feuerwehrstützpunktes beider Wehren ist die zweite Hälfte in 2021. Gespräche mit interessierten Investoren, z.B. für Ärztehaus, Apotheke, Physiotherapie, Einkaufsmarkt usw. wurden und werden derzeit geführt. Als Ergebnis ist festzuhalten, dass nach vielen Sitzungen, Ortsterminen, Gesprächen und erheblichem Schriftverkehr die Planungen für das Gewerbegebiet Rockenberg Süd und die Gemeinbedarfsfläche Burgweg nun endlich Formen annehmen, nicht zuletzt aufgrund ständiger Bemühungen der CDU-Fraktion, schreibt der Fraktionsvorsitzende Bernhard Widmuch.

Dank an die anderen Fraktionen
Die CDU-Fraktion bedankt sich bei den Fraktionen der Dorfpartei, Bündnis 90 Die Grünen, der SPD und dem Gemeindevorstand für die kollegiale und faire Zusammenarbeit in der vergangenen Legislaturperiode. Ebenso bei der Gemeindeverwaltung, die auch in Zeiten der Pandemie immer problemlos Räumlichkeiten für Fraktionssitzungen unter Einhaltung der Hygienevorschriften zur Verfügung gestellt hat. Ein besonderer Dank auch an Berthold Wild, dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung und an Harald Simon, dem Vorsitzenden des Haupt- und Finanzausschusses, für ihre loyale Sitzungsleitung und gute Zusammenarbeit.